Litigation-PR Tagung 2018

Litigation-PR Tagung

Litigation-PR Tagung 2018

Die 3. Litigation-PR Tagung am 18. April 2018 in Winterthur steht unter dem Titel «Der Einfluss von Trump, Twitter & #fakenews auf die Rechtskommunikation». In Zeiten der #fakenews und des Kampfs um die Deutungshoheit in sozialen Netzwerken sowie der Presse ist eine nachhaltige und professionelle Rechtskommunikation wichtiger denn zuvor.

Rückblick Litigation-PR Tagung 2017

Anlässlich der 2. Litigation-PR Tagung interviewte mich der Organisator Patrick L. Krauskopf zum Thema «Meinungsbildung über Social Media»:

Interview «Meinungsbildung über Social Media», Litigation-PR Tagung 2017

Dabei analysierten wir unter anderem auch den Fall von United Airlines, der die gewaltsame Entfernung eines Passagiers aus einem Flugzeug betrifft, welche von anderen Passagieren gefilmt wurde. Die Videos verbreiteten sich über verschiedene Social-Media-Kanäle wie ein Lauffeuer und hinterliessen einen Imageschaden, der sich auch auf den Aktienkurs der Fluggesellschaft auswirkte.

Dieser Vorfall zeigt, dass sich Unternehmen mit den neuen Kommunikationskanälen auseinandersetzen müssen, wenn sie die Meinungsbildung der Social-Media-Community beeinflussen wollen. Im Fall von United Airlines sprechen die Aufzeichnungen allerdings für sich, weshalb der Imageschaden nur noch durch eine aufrichtige Entschuldigung und eine angemessene Wiedergutmachung begrenzt werden kann. Am meisten profitieren Unternehmen von den neuen Medien, wenn sie diese präventiv einsetzen.