Spenden statt Schenken

Seit vielen Jahren steht bei mir Weihnachten unter dem Motto «Spenden statt Schenken». In meiner Familie haben wir bereits vor über 10 Jahren beschlossen, dass wir einander nichts mehr schenken. Und genauso mache ich es auch in meinem Business: Das Weihnachtsgeld geht statt an meine Kunden an zwei gemeinnützige Organisationen.

 

PluSport Behindertensport Schweiz

2009 habe ich erstmals einen Anruf vom Behindertensport Schweiz erhalten. Die freundliche Anruferin fragte mich, ob ich bereit wäre, einem Kind eine Sportausrüstung für zwei Jahre zu Sponsoren. Seither erhalte ich jedes Jahr erneut einen Anruf, der mich 250.– Fr. kostet… 🙂

 

 

 

 

Kovive – Schweizer Kinderhilfswerk

koviveWie ich auf Kovive gestossen bin, weiss ich ehrlich gesagt gar nicht mehr – es ist jedenfalls auch schon ein paar Jahre her. Doch die Geschichte, welche ich damit verbinde, ist die folgende: Im Dezember 2012 flog ich für eine Woche nach Sharm el Sheik in die Ferien und lernte dort eine junge Frau kennen, die als Kind in äusserst bescheidenen Verhältnissen aufgewachsen ist. Doch dank Kovive konnte sie trotzdem auch hin und wieder Ferien machen. Das hat mich sehr berührt und deshalb bereitet mir das Spenden seither noch mehr Freude als vorher! 🙂